Meldungen

Beitrag veröffentlicht am: 12.02.2020

Rechtzeitig – selbstbestimmt - vorsorgen

Eines steht fest: Es gibt wahrlich angenehmere und erfreulichere Themen als ausgerechnet Vorsorgevollmacht, Betreuungs-   oder Patientenverfügung. Denn wer denkt schon ohne Grund an die sorgenvollen Stunden, die doch irgendwann im Leben kommen können? Es sind genau diese Themen, die jeder gerne aufschiebt oder gleich völlig verdrängt. Das ist durchaus verständlich.

 Der Gesetzgeber verpflichtet niemanden, diesbezüglich etwas zu unternehmen. Umso mehr gilt es daher, sich selbst und seine Angehörigen für diese Situationen zu wappnen. Unnötige gerichtliche Betreuungsverfahren und finanzielle Verluste können durch rechtzeitige Vorsorge vermieden werden. 

Jörg Triebke, Geschäftsführer der MRVV Deutschland und geprüfter Nachlassberater, informiert Sie am Donnerstag den 13.02.2020 jeweils um 11 Uhr und um 14 Uhr  in unserer Geschäftsstelle in Hüttlingen über die benötigten Dokumente bis hin zur Hilfe bei der rechtssicheren Erstellung derselben über Rechtsanwälte und deren professionelle Verwaltung. In seinem Vortrag werden Ihnen die klassischen, immer wiederkehrenden Probleme bei der Umsetzung bewusst gemacht und die organisatorischen Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Wir bitten um Anmeldung in der Geschäftsstelle.

Beitrag veröffentlicht am: 12.02.2020

Einweisung Güllefässer Eckart 12m³

Am Donnerstag den 13.02.2020 findet um 10.00 Uhr auf dem Betrieb von Klaus Mayer, Lindenhof 1, 73479 Ellwangen eine Einweisung in unser neues Güllefass Eckart 12m³ mit 15m Schleppschuhverteiler statt.

Alle Interessierten sind hierzu recht herzlich eingeladen.

Weiterlesen …

Beitrag veröffentlicht am: 25.01.2018

Maschinengemeinschaten über den Maschinenring

Der Maschinenring bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit in kleinen Gruppen ihre Maschinenkosten zu reduzieren.

Ablauf:

Mehrere Landwirte die Interesse an der gleichen Maschine haben melden sich beim Maschinenring. Die Landwirte geben die Marke, Größe, Technik des gewünschten Geräts vor. Egal ob Güllefass mit Schleppschlauch, Muldenkipper oder Mähtechnik. Jede Technik kommt in Frage. Die Gruppe der Landwirte muss sich jedoch auf eine Technik einigen.

Jeder Landwirt der Gruppe gibt an wie viel ha/m³/Std. er mit der ausgewählten Technik arbeiten möchte. Diese Auslastung wird schriftlich fixiert. Auf Grundlagen der Gesamtauslastung wird der Preis pro ha/Std./m³ berechnet. Je mehr Auslastung gezeichnet wird desto kostengünstiger kann die Maschine angeboten werden. Durch die Zeichnung der Mengen steht die Maschine nur den Mitgliedern der Maschinengemeinschaft zur Verfügung.

Weiterlesen …