Meldungen

Beitrag veröffentlicht am: 03.01.2019

Kalter Markt 06.-09. Januar 2018

Gerne begrüßen wir Sie in unserer beheizten Hütte auf eine Tasse warmen Glühwein und interessante Gespräche.

 

Gebrauchtmaschinenbörse 8. und 9. Januar 2019

Der Maschinenring Ostalb organisiert nun bereits seit mehreren Jahren die Gebrauchtmaschinenbörse auf dem Kalten Markt in Ellwangen. Es zeigt sich sowohl von Seiten der Verkäufer als auch der Käufer ein reges Interesse an der Maschinenbörse. In den letzten Jahren wurden während und nach der Messe ca. 1/3 der angebotenen Maschinen und Geräte verkauft.

Am 08. und 09. Januar 2019 findet die nächste Gebrauchtmaschinenbörse statt,  für die wir noch Maschinen suchen. Es kann jeder der möchte Maschinen bringen. Einzige Voraussetzungen sind, das die Maschine gebraucht sind und im weitesten Sinne landwirtschaftlich genutzt werden können (Schlepper, Radlader, Bagger, Bodenbearbeitungsgeräte, Ladewägen, Anhänger, …) Es fallen keine Standgebühren an. Wir sind die zwei Tage vor Ort, so dass die Geräte auch einfach mit einem Preisschild und den Kontaktdaten hingestellt werden können.

Die Anlieferung ist ab Montagabend 07.01.2019 16.30 Uhr auf dem Kalten Marktgelände am Wellenbad in Ellwangen möglich, sollte jedoch bis spätestens Dienstag den 08.01.2019 bis 10 Uhr erfolgen.

Um Anmeldung beim Maschinenring unter 07361/52826-11 wird für die bessere Planung gebeten.

Wir würden uns freuen wenn Sie sich mit einigen Maschinen an der Gebrauchtmaschinenbörse beteiligen würden.

 

Informationen unter 07361/52826-11

Beitrag veröffentlicht am: 30.07.2018

Neue Kurzscheibenegge

Ab 01.08.2018 steht Ihnen im Bereich Schwäbisch Gmünd eine Kurzscheibenegge Joker 4CT der Fa. Horsch mit 4m Arbeitsbreite zur Verfügung. Stationiert wird das Gerät bei Bernd Funk, Birkhof 1, 73527 Schwäbisch Gmünd-Hussenhofen.

Weiterlesen …

Beitrag veröffentlicht am: 25.01.2018

Maschinengemeinschaten über den Maschinenring

Der Maschinenring bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit in kleinen Gruppen ihre Maschinenkosten zu reduzieren.

Ablauf:

Mehrere Landwirte die Interesse an der gleichen Maschine haben melden sich beim Maschinenring. Die Landwirte geben die Marke, Größe, Technik des gewünschten Geräts vor. Egal ob Güllefass mit Schleppschlauch, Muldenkipper oder Mähtechnik. Jede Technik kommt in Frage. Die Gruppe der Landwirte muss sich jedoch auf eine Technik einigen.

Jeder Landwirt der Gruppe gibt an wie viel ha/m³/Std. er mit der ausgewählten Technik arbeiten möchte. Diese Auslastung wird schriftlich fixiert. Auf Grundlagen der Gesamtauslastung wird der Preis pro ha/Std./m³ berechnet. Je mehr Auslastung gezeichnet wird desto kostengünstiger kann die Maschine angeboten werden. Durch die Zeichnung der Mengen steht die Maschine nur den Mitgliedern der Maschinengemeinschaft zur Verfügung.

Weiterlesen …